Männer Styleguide Farben: Welche Farbe passt wozu?

durch Sarah Pritzel auf August 16, 2018

Welche Farbe passt zu welcher?

Welche Farben kombinieren ist die große Frage, vor der man morgens oft steht. Das blaue Shirt zur Blue Jeans? Ist das erlaubt? Und was trägt man am Besten zu ausgefalleneren Farben wie Mint und Lachs? Keine Angst, wir haben unseren Style Experten gefragt und zeigen euch mit Beispielen des Fashionbloggers Ramon Alba, wie ihr stilsicher alle Farben kombiniert. 

Kleine Farbenlehre

Damit man versteh, welche Farben harmonieren und welchen Effekt sie haben, sollte man erst einmal wissen, dass zwischen Primär- und Sekundärfarben unterschieden wird. Die Primärfarben sind die stärksten und kräftigsten: Sie lassen sich nicht aus anderen Farben mischen. Blau, Rot und Gelb haben nicht umsonst eine starke Signalwirkung und fallen ins Auge.

Zu den Sekundärfarben gehören alle, die sich direkt durch das Mischen von Primärfarben erzielen lassen: Grün, Orange und Violett. 

Primärfarben Outfits

Es gilt: Primärfarben passen immer zusammen. Sie haben aber einen ganz schönen "Bäm!"-Effekt. Willst du auffallen, trage sie in Kombination. Willst du es ruhiger angehen und nur ein kleines Highlight setzen, so ist es sinnvoll nur eine Primärfarbe zu wählen und ansonsten abgeschwächte Töne (Pastelltöne, verwaschene Töne) oder Sekundärfarben zu nutzen. 

Übrigens: Besonders toll zur Geltung kommen Primärfarben, wenn du sie mit ihrer Komplementärfarbe kombinierst. Nimm dafür einen Farbkreis zu Hand und schau, welche Farben sich genau gegenüber liegen.

farbkreis

 

Kalte Farben kombinieren

Als kalte Farbtöne gelten alle, die von grün bis violet auf dem Farbkreis gehen. Man könnte sozusagen eine Linie zwischen Rot und Pink sowie Hellgrün und Grün ziehen und alles links davon sind kühle Farben.

Welche Farbe passt zu Blau?

Blau ist nicht nur eine Primärfarbe, sondern auch eine kühle Farbe. Je nachdem, was ihr mit dem Outfit erreichen wollt, gibt es sehr viele Kombinationsmöglichkeiten!

Für einen Wow-Effekt könnt ihr es als einzige knallige Farbe tragen und dazu Pastelltöne kombinieren. Nehmt ihr Pastelltöne aus dem kalten Farbspektrum, wirkt ihr aber schnell unnahbar und abweisend. Greif gerne zu warmen Farben. Ein pastelliges oder verwaschenes Rot macht sich im Sommer toll dazu. Ein Gelbton lässt eure Kombination leuchten. 

Tragt ihr ein blaues Shirt empfiehlt sich bei der Hosenwahl dezenter zu sein. Bei Jeans greift zu einem dunkleren oder helleren Ton. Besonders schön sehen aber auch grau, schwarz und weiß dazu aus.

Welche Farbe passt zu Hellblau?

Hellblau ist weniger auffällig und stark als ein normaler Blauton und wirkt somit direkt weniger aufdringlich.

Kombiniert ihr es zu hellen Farben und Pastelltönen, so habt ihr ein freundliches Outfit, das entspannt wirkt. Zum Beispiel Hellblau und Weiß. Hellblau und Pastellgelb. Hellblau und Grau.

Weniger weich und mehr nach Statement sieht die Kombination mit harten Tönen wie Schwarz aus. Den Look rockt ihr, wenn ihr den Farbton dann in einem zweiten Kleidungsstück aufgreift.

 

hellblau kombinieren

Welche Farbe passt zu Mint?

 Mint ist Hellblau sehr ähnlich und weist nur einen leichten Grünstich auf. Daher gelten eigentlich die gleichen Regeln wie für Hellblau. Die Farbe ist an sich übrigens sehr sommerlich - wie alle Farben, die man mit dem Meer in Verbindung bringt. Sie sieht also im Sommer absolut passend aus und sorgt im Winter für einen Hingucker.

Welche Farbe passt zu Pink?

 Erstaunlicher weise gehört Pink zu den kühlen Farben. Sie kann auf verschiedene Arten getragen werden, je nachdem was man ausdrücken möchte.

Besonders zu Sandfarben macht sich ein knalliges Pink gut. Es bildet einen angenehmen Kontrast, der den Look aufpeppt. Dabei ist die Kombination nicht zu aufdringlich, sondern wirkt selbstbewusst aber nicht überladen.

Wer die gesamte Aufmerksamkeit auf sich ziehen möchte, kombiniert Jeans zu Pink. Zum Beispiel eine dunkle Jeanshose oder eine Jeansweste. Hier gilt: Je dunkler der Jeanston, desto stärker wirkt die Kombination. Mit einem hellen Jeanston wird das gesamte Outfit weicher und sommerlicher.

Warme Farben kombinieren

Analog zu den kalten Farben liegen dann auf der anderen Seite des Farbkreises die warmen Töne. Sie haben eine offenere Wirkung und lösen beim Betrachter direkt ein gutes Gefühl aus. In der nächsten Gehaltsverhandlung ist also von warmen (nicht knalligen) Farben eher abzuraten - wenn ihr euch bei jemandem entschuldigen wollt, sind sie hingegen perfekt. Eine Ausnahme bildet dabei übrigens das Signalrot. Dadurch, dass wir es mit Gefahr assoziieren, ist es eine harte - wenn auch warme - Farbe.

Welche Farbe passt zu Gelb?

Im Sommer passt Gelb am Besten zu schönen Sandtönen und Weiß. Kombiniert ihr es mit einem hellen Beige, hellem Grau oder Weiß, erinnert es an Strand, Sonne und Urlaub. Die Kombination stimmt ruhig und entspannt. Auch helle Jeanstöne fallen darunter - insbesondere, wenn ihr kein knalliges Gelb, sondern eine Pastellvariante davon tragt.

Genau andersherum ist es, wenn ihr Gelb zu seinen im Farbspektrum gegenüber liegenden Farben oder starken Farben kombiniert. Mit Blau oder Pink leuchtet es regelrecht und wirkt schreiend. Zu Schwarz bildet es einen harten Kontrast, den wir aus dem Tierreich von Wespen kennen. Dementsprechend schneidig und aggressiv kann die Kombination schnell wirken.

Gelb für sich ist übrigens sehr sportlich. Wenn ihr also noch eine Badeshort sucht, mit der ihr sportlich wirkt, dann greift zur leuchtenden Sommerfarbe.

Welche Farbe passt zu Orange?

Orange ist nun die Mischung aus Rot und Gelb und dementsprechend eine lebendige, sportliche Farbe. Kombiniert sie für einen weniger energetischen Effekt zu unaufdringlichen Tönen wie Dunkelblau, Grau oder Sand. 

Ansonsten könnt ihr ganz in die Vollen gehen und das Orange so richtig zur Geltung bringen, indem ihr es zu Blau, Türkis/Mint oder Grün tragt. Finger weg von Kombinationen mit Pink oder Rot - das beißt sich oder wirkt zu unruhig.

Welche Farbe passt zu Lachs?

Lachsfarben ist ein heller Ton, der eine Mischung aus Rot und Orange darstellt. Damit ist er extrem sommerlich und leicht - und vor allem voll im Trend! Die Farbe ist eine fantastische Alternative für Männer Sommeroutfits und macht sich auf gebräunter Haut besonders toll.

Ihr könnt es zu Blautönen (hell und dunkel) tragen, zu Grautönen, Weiß oder Sandfarben. 

Abraten würden wir von Kombinationen mit Grün, Pink oder tiefem Schwarz. Diese Kombinationen sind zu hart und unruhig.

Welche Farbe passt zu Bordeauxrot? / Welche Farbe passt zu Dunkelrot?

Bordeaux- und Dunkelrot fassen wir einmal zusammen, wobei sich beide noch in leichten Nuancen unterscheiden. Beide Rottöne sind auf jeden Fall sehr kräftig und eher erdfarben. Sie bilden natürliche Rotnuancen, die anders als ein Knallrot beruhigend wirken. Das heißt ihr kombiniert sie auch am besten mit anderen sanften Farben. Entweder mit anderen Erdtönen (Khaki, Oliv, Braun, Beige, Sand) oder mit Schwarz und Grau. 

Die Farbe wirkt übrigens extrem kompetent und kann mit hellen Tönen kombiniert lässig und mit dunklen stark sein. Perfekt also sowohl für die Freizeit, als auch fürs Büro!

Wenn ihr zu einem verwaschenen Bordeaux oder Dunkelrot greift, können übrigens dafür die anderen Kleidungsstücke kräftiger in der Farbe sein. Bei einem verwaschenen Shirt also zum Beispiel eine kräftig blaue Jeans.

Die Nicht-Farben

Welche Farbe passt zu Weiß? Welche Farbe passt zu Schwarz?

 Die beiden "Farben" Schwarz und Weiß sind eigentlich gar keine richtigen Farben - und das ist ihr absoluter Trumpf. Denn sie passen einfach perfekt zu allem. Sie sind so neutral, dass ihr sie mit jeglicher anderer Farbe kombinieren könnt. Oder auch untereinander.

Damit ihr ein Gespür dafür bekommt, welche Wirkung euer Look durch die Kombination mit Schwarz oder Weiß hat, schaut euch zunächst die Wirkung der Farbe an, mit der ihr es kombinieren wollt. 

Dunkle Töne mit Schwarz wirken dann insgesamt stark und elegant. Helle Töne mit Schwarz geben einen starken Kontrast und sind energetisch und selbstbewusst. Voll im Trend ist auch der all black everything Look, bei dem ihr von Kopf bis Fuß nicht anderes als schwarz tragt. Klingt emo? Ist aber super elegant und sexy, wenn man darauf achtete, dafür im Material und Schnitt der Kleidung zu variieren.

Bei Weiß hingegen sorgt die Kombination mit hellen Tönen für ein freundliches, sommerliches Auftreten. Knallige Farben unterstützen den Look (z.B. Gelb-Weiß, Rot-Weiß, Blau-Weiß) - wie wir es von vielen Dingen kennen, die typisch für den Sommer sind: Sonnenschirme, marine Accessoires und Tischdecken beim Italiener. Erdtöne machen die Kombination zu einem eleganten Look, der lässig wirkt und gute Laune macht.

Und was tragt ihr am Liebsten?

 

 

Bildnachweis

Photo by Francesco Casalino on Unsplash

 

ZURÜCK NACH OBEN