Männer Badehosen Trends 2018 - Der Badeshorts Guide

durch Sarah Pritzel auf May 25, 2018

Brace yourself - der Sommer kommt! Und schneller als man denkt, braucht man doch wieder die Badehose. Besser also, man ist vorbereitet und hat mindestens ein cooles Modell bereits zu Hand, als dass man kurz vor dem Urlaub oder dem spontanen Besuch am Badesee wieder da steht und nicht so recht weiß, was man anziehen soll.

Denn seien wir ehrlich: Es gibt nichts, was unsexier ist und für mehr Unwohlsein sorgt, als sich eine alte, abgewetzte Badehose anziehen zu müssen. Damit dir das nicht passiert, haben wir nicht nur eine große Auswahl an coolen Badeshorts, sondern geben dir auch direkt Tipps an die Hand, welche dir am besten stehen wird.

Badehosen Trends 2018

Der Sommer wird heiß und die aktuellen Trends bei Badeshorts sind es auch! Es darf farbenfroh werden und gerne auffallen. Die Zeiten der langweiligen Badeshorts sind vorbei. Mann muss sich neben den bunten Bikinis der Ladies nicht mehr verstecken und darf seine Persönlichkeit genauso zum Strahlen bringen.

Farblich sind also angesagt: Alle Farben der Palette! Egal ob rot, gelb, grün oder sogar pink - erlaubt ist, was euch gefällt und was die Blicke auf sich zieht. Schlichter in dunkelblau und schwarz darf es werden, wenn Mann dafür zu einem bunten T-Shirt greift. Übrigens macht sich auch weiß in dieser Saison besonders gut - egal, ob unifarben oder im stylischen Military Print.

Besonders cool sieht es übrigens insgesamt aus, wenn ihr auf Color Blocking setzt. Einfarbige Badehose und einfarbiges T-Shirt und der Look ist perfekt. Sieht also auch außerhalb des Wassers gut aus.

Badeshorts: das ist die richtige Passform

Wichtig ist, dass ihr euch in den Badeshorts wohl fühlt. Viel zu weite und lange und viel zu enge und kurze Shorts gehen gar nicht. Ist der Bund zu weit, rutscht euch die Hose ständig runter und es besteht die Gefahr, dass sie beim Sprung ins Wasser ohne euch baden geht. ;) Sitzt der Bund andersherum viel zu eng, kann euch die Hose bei viel Bewegung immer weiter nach oben rutschen und ihr müsst sie permanent nach unten zuppeln - auch nervig. Achtet also darauf, dass sie eng anliegt, euch aber nichts einschnürt.

Was die Länge angeht, darf es in 2018 ein kleines bisschen kürzer sein. Überlange Hosenbeine, die sich mit Wasser vollsaugen und euch beim Schwimmen und Bewegen behindern sind out. Der sportlichere Schnitt ist angesagt und noch dazu viel bequemer. 

Den richtigen Style für dich finden

Du bist noch immer unsicher, welche Badehose zu dir passt? Kein Problem, wir zeigen dir ein paar Beispiele, wie du deinen perfekten Beach Look findest. Zwischen Poolbar und Strand, Beachvolleyball und Outdoor Gym gibt es schließlich viele Gelegenheiten, um im neuen Outfit zu beeindrucken.

Sportlicher Typ

Du rockst das Gym und zeigst gerne deine Muskeln? Perfekt, dann gibt es für dich genau zwei Möglichkeiten: Trag eine auffällige Badeshort und nichts drüber, oder greif zu einer dezenten Farbe und komplettiere den Look mit einem Stringer, der deine Muskeln betont.

   

Badeshort Freyr in Orange und Suvneet in Türkis

Badeshort Brynjolf in schwarz und Fitness-Stringer Erik 

 Der elegante Typ

Du trägst den Street Style mit Klasse und greifst auch gerne mal zum Sakko? Dann willst du auch an der Poolbar deinen Charme spielen lassen - mit Badeshorts und Shirts, die deinen Style feiern. Wirf dich in unaufdringliche Farben und dazu lässige Oberteile. Das Hemd darf dabei gerne offen bleiben wenn die Temperaturen steigen. 

Hemd Hlynur

Der Trendsetter

Du traust dich modetechnisch etwas und willst dich komplett mit deiner Mode zum Ausdruck bringen? Dann darfst du zu Details greifen, die deine Badeshorts zu einem besondere Highlight machen. Von Mustern über trendige Seitenstreifen und außergewöhnliche Farben ist alles erlaubt.

Badeshort Tryggve in weiß/military und Badehose Brynjolf in gelb

ZURÜCK NACH OBEN